• Startseite
  • >
  • Verein
  • >
  • Viel investiert und vorne dabei: So war die Mitgliederversammlung 2020

Viel investiert und vorne dabei: So war die Mitgliederversammlung 2020

  • von Gregor
  • 16. Oktober 2020
  • Verein
  • 0

Die Geehrten der Jahreshauptversammlung am 25. September 2020. Vorne in der Mitte Robert Huber und Helmut Wolfshöfer, die für 70 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet wurden. Foto: Alex Seyferth.

Die SpVgg Goldkronach unter Pandemie-Bedingungen: Das Thema Corona zog sich wie ein roter Faden auch durch die Mitgliederversammlung. Anlass zur Resignation bot das kaum. Trotz aller Einschränkungen sind die Gronicher sportlich erfolgreich und können in ihre Anlagen investieren.

Die Versammlung erst im September und auch nur vor 19 Mitgliedern: Schon die Formalia zeigten an, dass 2019/20 ein spezielles Vereinsjahr war. Goldkronachs Sportler waren aber nicht zusammengekommen, um Trauer zu blasen – im Gegenteil. Der Vorsitzende Manfred Hautsch vermeldete gleich zu Beginn seines Berichts eine steigende Mitgliederzahl auf nun wieder 470. Besonders erfreulich seien die Zugänge beim Kinderturnen. Die Jugendarbeit der SpVgg hatte auch Bürgermeister Holger Bär in seinem Grußwort besonders gelobt.

Gronicher trotzen dem Virus

Corona freilich bereite dem Verein einige Kopfschmerzen, so Hautsch. Veranstaltungen wie Fasching, Sportfest oder Marktplatzfest konnten bis März 2020 noch stattfinden, seither müssen für Vereinskasse und Zusammenhalt Alternativen gesucht werden. Die Gronicher sind aber kreativ: Sie riefen die Aktion „Gronich hält zam“ ins Leben, David Zinke lief einen Spendenmarathon, an dem sich viele Goldkronacher Sponsoren beteiligten, und mittlerweile darf auch das Sportheim unter Einhaltung der Hygieneregeln wieder besucht werden.

Die Infrastruktur des Sportgeländes wurde indes weiter verbessert. Insgesamt 25.000 Euro investierte die SpVgg in taghelles und klimafreundliches LED-Flutlicht auf dem Trainingsplatz. Dank des großen Engagements der Platzwarte um Fritz Hirschmann ist das Gelände in einem sehr guten Zustand. Auf dem gepflegten Rasen sind beide Fußball-Mannschaften vorne dabei: Die erste Mannschaft belegt in der Kreisklasse aktuell den zweiten Rang. Die zweite Mannschaft in der B-Klasse ist ebenfalls Zweiter. Die SpVgg bietet Jugendfußball in allen Altersklassen – auch dank der Beteiligung an der JFG Fichtelgebirge und einer Spielgemeinschaft mit dem ASV Nemmersdorf bei den Jüngsten.

Karate im Freien

Der Fußball musste im Frühjahr mehrere Monate pausieren, aber natürlich traf die Pandemie alle Sportabteilungen. Horst Lindner berichtete von Karate im Freien, Claudia Bauer von der Wiederaufnahme der Gymnastikübungen in der Halle. Die Dart-Abteilung feierte die Meisterschaft einer abgebrochenen Saison. Bis zu 40 Kinder, so Brigitte Georgius, tummelten sich vor und nach dem Lockdown beim Kinderturnen – inklusive Fasching, Ausflügen und Auftritt beim Marktplatzfest.

Welche finanziellen Auswirkungen die Pandemie genau haben wird, ist aktuell noch nicht zu beziffern. Die Zahlen, die Kassier Detlef Vogel vorlegte, gaben trotz Einnahmen von 103.000 Euro und Ausgaben von 112.000 Euro noch keinen Anlass zur Sorge, denn darin ist die Flutlicht-Investition enthalten und die SpVgg hat in den vergangenen Jahren gut gewirtschaftet. Dementsprechend wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet, ehe der Verein treue Mitglieder auszeichnete.

70 Jahre Vereinstreue

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Helga Archner, Andreas Gressmann, Karl-Heinz Kemper, Patrick Pietsch, Jürgen Weber und Christian Weidner geehrt; für 40 Jahre erhielten Erich Böhner, Alfred Dünkel, Fritz Küspert, Horst Lindner, Sigrid Stadler, Gerald Taubenreuther und Liselotte Weigel ihre Ehrennadel; auf 50 Jahre bringen es Joachim Beck und Wieland Pietsch; auf stolze 60 Jahre Peter Schöppel. Die seltene Ehrung für 70 Jahre Treue wurde Robert Huber und Helmut Wolfshöfer zuteil, deren Erinnerungen an den Fußball der Nachkriegszeit und der 1950er Jahre Höhe- und Schlusspunkt der Versammlung waren.

  • facebook
  • googleplus
  • twitter
  • linkedin
  • linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.