Abschlussfeier bei unserer E-Jugend

Abschlussfeier bei den E-Jugend der SpVgg Goldkronach: Am Sportplatz ließ unsere U11 die Saison ausklingen. Und sie können zufrieden sein: Zwar steht bei den jungen Fußballern der Spaß im Mittelpunkt, an Erfolgserlebnissen mangelte es aber auch nicht.

In einer starken Gruppe mit Mistelbach, FSV Bayreuth, Lanzendorf, Engelmannsreuth und Fichtelberg behaupteten die Schützlinge von Sven Herrmann gut, am Ende standen eine ausgeglichene Bilanz (je fünf Siege und Niederlagen) und ein knapp positives Torverhältnis zu Buche. Auch individuell machten die jungen Kicker Fortschritte – in einem Fall ist das sogar dem Bayerischen Fußballverband aufgefallen. „Lilly war sogar bei der Sichtung in Neutraubling dabei, da bin ich richtig stolz drauf“, freut sich Herrmann. Die gute Ausbildung ist sicherlich auch ein Verdienst von Jugendtrainer Roland Dörsch, der im vergangenen September plötzlich verstorben war.

Auch wenn es vorrangig um den Spaß am Sport geht, so bot die Bilanz doch den schönen Anlass für die Abschlussfeier Ende Juni. Auf dem Sportgelände an der Kronach versammelten sich noch einmal Kinder, Eltern und Betreuer. Unter ihnen auch die drei Spieler der Bezirksoberliga-U19, die die E-Jugend in der abgelaufenen Saison tatkräftig unterstützt hatten: Maximilian Eichermüller, Jannik Bönisch und Sebastian Ströber, deren vorbildliches Engagement Vorstand Manfred Hautsch betont: „Wir sind sehr froh, dass sich unsere älteren Jugendspieler so einbringen. Das ist nicht selbstverständlich!“

Ihnen und auch allen jungen Kickern wurde ein kleines Dankeschön überreicht. Die älteren der E-Jugend-Kicker, welche in den nächsthöheren Jahrgang zur JFG Fichtelgebirge aufrücken, erhielten obendrein einen Fan-Schal der SpVgg Goldkronach. Höhepunkt der Abschlussfeier war dann das Spiel Eltern gegen Kinder – übrigens das letzte echte Fußballspiel der jungen Sportler für mehrere Wochen: Erst nach den Sommerferien geht es wieder richtig los!

  • facebook
  • googleplus
  • twitter
  • linkedin
  • linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.