Resärf unterliegt im Derby mit 0:2

Die SG Goldkronach/Nemmersdorf III verlor am Sonntag ihr Auftaktspiel im Derby gegen den TSV Bad Berneck II trotz guter kämpferischer und in der zweiten Halbzeit auch spielerischer Leistung mit 0:2.

In der ersten Halbzeit konzentrierten sich die Hausherren vor allem auf das Verteidigen und standen zunehmend unter Druck, was eine Vielzahl von Chancen für Bad Berneck zur Folge hatte. Diese wurden teilweise jedoch leichtfertig vergeben, oder in letzter Sekunde durch die Goldkronacher Defensive entschärft, alleine Nüssel klärte mehrfach stark. Mit zunehmender Spieldauer konnten die Gastgeber allerdings allmählich die anfängliche Nervosität ablegen und hatten in der Folge die Offensive der Gäste besser im Griff. Chancen für Goldkronach waren allerdings weiterhin Mangelware, auch weil die Passgenauigkeit oft zu wünschen übrigließ. So blieb es zur Halbzeit beim 0:0.

In der zweiten Halbzeit bemühten sich die Goldstädter schließlich, etwas mehr Kontrolle in den Spielaufbau zu bekommen, woraus ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten resultierte. Diese blieben allerdings weiterhin ungenutzt. In der 75. Spielminute gab es dann die größte Chance der Hausherren, als Mielitz einen direkten Freistoß aus guter Position flach an den Pfosten setzte. Im direkten Gegenzug fiel dann das 0:1 aus Sicht der Goldkronacher, als der Ball nach einer unübersichtlichen Szene ins Tor trudelte (76.). Danach waren die Gastgeber sichtlich angeknockt und in der 84. Minute machte Russ auf Seiten der Bad Bernecker alles klar und stellte mit seinem Schuss den 2:0-Endstand her.

Goldkronach: Hauser – Neuner, Nüssel (60. Gressmann), Kynast – Mielitz, H. Rabenstein, Will (45. Malinov), Zaloga, Schullerus – Pittroff (75. Schneiderbanger), Vogt.

  • facebook
  • googleplus
  • twitter
  • linkedin
  • linkedin