Stefan Sommerer übernimmt zur Saison 2015/16

Die erste Mannschaft der SpVgg Goldkronach wird mit Stefan Sommerer als Trainer in die neue Saison gehen. Sommerer wird das Amt unabhängig von der Spielklasse übernehmen. “Wir sind uns sicher, mit ihm den richtigen Mann gefunden zu haben”, kommentierte Vorstand Manfred Hautsch. Gleichzeitig bedanken sich die Gronicher schon jetzt bei Matthias Bauer, der mit dem Team noch heuer den Aufstieg realisieren kann.

Stefan Sommerer

Stefan Sommerer. Foto: anpfiff.

Ob das neue Saisonziel Klassenerhalt in der oder doch Aufstieg in die Kreisklasse lauten wird, wird sich dabei in den nächsten Wochen entscheiden. Noch hoffen die Goldkronacher Fußballanhänger, dass das personell etwas gebeutelte Team den Sprung zurück in die Kreisklasse packen kann. Egal in welcher Liga, dürfte der neue Coach kaum Eingewöhnungszeit benötigen: Sommerer, der zuletzt im Herrenbereich zwei Jahre beim SV Weidenberg tätig war, trainiert aktuell die A-Junioren der JFG Fichtelgebirge. Mit der U19 belegt er derzeit Rang drei in der Kreisliga, die Weidenberger führte er in den Vorjahren jeweils zum Klassenerhalt in der Kreisklasse. Goldkronach scheint für Sommerer durchaus ein erfolgversprechendes Pflaster zu sein: 2009 machten die von ihm gecoachten C-Junioren der JFG hier den Aufstieg in die Bezirksoberliga klar.

Dank an Matthias Bauer

Die Spielvereinigung heißt jedoch nicht nur ihren Trainer für die neue Saison bereits jetzt herzlich willkommen. Der Verein möchte sich auch beim aktuellen Coach Matthias Bauer herzlich für die geleistete Arbeit bedanken. Bauer hatte die Gronicher in der Vorsaison in einer äußerst schwierigen Situation übernommen. Die SpVgg konnte nach anfänglichen Erfolgen den Klassenerhalt leider nicht realisieren. Mittlerweile liegt das Team jedoch in einer aussichtsreichen Position im Rennen um Relegationsplatz und Wiederaufstieg. Wir freuen uns auf das Saisonfinale und hoffen, dass Matthias in den letzten Spielen mit unserer SpVgg noch wichtige Erfolge feiern kann!

  • facebook
  • googleplus
  • twitter
  • linkedin
  • linkedin