Samstagvormittag am Sportplatz: G-Junioren wuseln, Bagger rollen

G-Junioren SpVgg Goldkronach Teamfoto 2013

Unsere G-Junioren-Mannschaft.

Am vergangenen Sonntag gab’s für erste und zweite Mannschaft jeweils Auswärtsaufgaben. Auf dem Goldkronacher Sportgelände war trotzdem einiges los – und zwar schon am Samstagvormittag. Für den 5. Oktober hatten die G-Junioren zu ihrem Turnier geladen, das auf dem Hauptplatz stattfand. Nebenan, zwischen Nebenplatz und Kronach, gossen fleißige Helfer das Fundament für einen weiteren Lagerraum.

Die Jüngsten im Goldkronacher Trikot – unsere G-Jugendlichen sind, der Name “U7” verrät es, meist keine sieben Jahre alt – hatten zum Turnier den SV Weidenberg, SSV Kirchenpingarten und TSV Kirchenlaibach geladen. Dabei hatte es die SpVgg mitunter schwer, es gab aber auch den einen oder anderen Lichtblick. Am Ende erhielten alle jungen Kickerinnen und Kicker ihre Medaille: In der untersten Altersklasse gibt es weder einen Ligabetrieb noch Turniersieger oder -verlierer. Umso mehr geht es darum, Spaß am Fußball und der Bewegung im Freien zu vermitteln.

F-Junioren zeitgleich in Bischofsgrün am Ball

Freilich hat der Verein dabei den Nachwuchs für seine Fußballabteilung im Blick. „Es ist aber auch wichtig, diese Möglichkeit anzubieten, damit die Kinder ihre Freizeit sportlich gestalten können und nicht vor dem Bildschirm sitzen“, erklärt Matthias Eibl, der gemeinsam mit Brigitte Brod die Goldkronacher U7 betreut. Und bei den Turnieren im kommenden Frühjahr, ist er sich sicher, sei bestimmt auch wieder eine kleine sportliche Steigerung erkennbar. Die G-Junioren der SpVgg trainieren jeden Mittwoch von 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr – alle Kinder sind zum Vorbeischauen und Mitkicken herzlich eingeladen!

Baumaßnahme SpVgg Goldkronach

Aushubarbeiten unweit des Nebenplatzes.

Zeitgleich mit dem Turnier unserer G-Jugend ging übrigens die F-Jugend in Bischofsgrün an den Start. Die gastgebende Spielgemeinschaft, an der auch Fichtelberg und Mehlmeisel beteiligt sind, führt die Tabelle souverän an und wurde ihrer Favoritenrolle gerecht. Bereits nach der ersten Hälfte lag die U9 der SpVgg mit 0:7 zurück. “Erst in der zweiten Halbzeit kamen wir besser ins Spiel und erkämpften uns auch ein paar Chancen”, berichtet Trainer Sven Hermann. Dennoch lautete das Ergebnis aus Goldkronacher Sicht schließlich 1:12, den Ehrentreffer erzielte Tom H., gleichzeitig sein 19. Saisontor. Die E-Junioren waren am Wochenende spielfrei.

Der Bagger zieht die Blicke auf sich

Zurück auf das Kronachtal-Sportgelände. Während vor dem Sportheim die jungen Fußballer über das Feld wuselten, waren die fleißigen Helfer zwischen Nebenplatz und Kronach damit beschäftigt, weiteren Lagerraum für Werkzeug und Material zu schaffen. Nicht selten zog der Bagger, der das Erdreich neben der bestehenden Garage aushob, die Blicke der gerade nicht kickenden Kids auf sich. Auf dem dort entstehenden Fundament soll eine weitere Garage Platz finden, die bereits gegenüber ihres Bestimmungsortes platziert ist.

So soll weiterer Lagerraum geschaffen werden, um Werkzeug und Materialien für die Rasenpflege unterzubringen. Es ist der nächste Schritt zur Optimierung des Sportgeländes, nachdem die Spielvereinigung in den vergangenen Jahren bereits das neue Funktionsgebäude errichtet, den Eingangsbereich des Sportheims renoviert, auf dessen Dach Solarzellen monitert und eine neue Grillstation eingeweiht hatte. “Bis Ende Oktober”, prognostizierte Platzwart Jürgen Bär, “soll die Sache abgeschlossen sein”.

  • facebook
  • googleplus
  • twitter
  • linkedin
  • linkedin