Landesliga-Relegation: U19 am Samstag gegen TV Erlangen

  • von Gregor
  • 11. Juni 2018
  • Jugend
  • 0

Die A-Jugend der JFG Fichtelgebirge trifft in der Relegation zur Landesliga auf den TV 1848 Erlangen. Seit dem späten Montagabend stehen auch Termin und Austragungsort fest: Das Aufstiegsspiel findet am Samstag, 16. Juni, um 17:00 Uhr in Hollfeld statt. Schon jetzt ist der Vizemeistertitel der größte Erfolg seit Gründung der JFG Fichtelgebirge.

Etwas stolpernd in die Bezirksoberliga-Saison gestartet, legte die Elf von Matthias Ehl einen fulminanten Schlussspurt hin und eroberte den zweiten Tabellenplatz – und das als Aufsteiger! Dass die Fichtelgebirgler Landesliga-Absteiger JFG Steigerwald hinter sich ließen, Meister FC Coburg auf dessen Platz die einzige Saisonniederlage beibrachten und den Vestekickern überdies als einziges Team auch im zweiten Saisonspiel standhielten (1:1 in Goldkronach), zeigt, wie verdient der Vizetitel für die JFG ist.

„Spiel des Jahres“ gegen Tabellendritten Mittelfrankens

Eine solche Platzierung gelang noch keiner Mannschaft unter dem Dach der Jugendfördergemeinschaft, nun schickt sich die A-Jugend sogar an, in die Landesliga vorzustoßen – wo sich klangvolle Namen wie der Würzburger FV, Viktoria Aschaffenburg oder FC Bamberg tummeln. Doch das ist Zukunftsmusik und beileibe kein Muss, vielmehr ist alleine schon die Teilnahme an der Relegation die Belohnung für eine unglaubliche Saison.

Dort treffen die Fichtelgebirgler nun auf den TV 1848 Erlangen, den Tabellendritten der Bezirksoberliga Mittelfranken. Da die erste Garnitur des dortigen Meisters Quelle Fürth II in der kommenden Saison bereits in der Landesliga an den Start gehen wird, rückt der Zweitplatzierte JFG Wendelstein als Aufsteiger nach. Der Relegationsplatz ging daher an den drittplatzierten TVE. Ausgetragen wird dieses „Spiel des Jahres“ um den Aufstieg in die Landesliga nun am Samstag, 16. Juni, auf dem Sportgelände des ASV Hollfeld (fürs Navi: Kulmbacher Str. 24, 96142 Hollfeld).

Gute Erinnerungen an Hollfeld

Dabei scheint Hollfeld ein ausgesprochen gutes Pflaster für die JFG Fichtelgebirge – und namentlich für den aktuellen A-Jugend-Jahrgang. Denn die Mannschaft, bereits damals von Matthias Ehl gecoacht, sicherte sich im Juni 2016 hier den Aufstieg in die Bezirksoberliga der B-Junioren, als man die DJK Don Bosco Bamberg im Entscheidungsspiel bezwang. Übrigens: Selbst wenn das Spiel am Samstag verloren gehen sollte, sind noch nicht alle Träume geplatzt – in diesem Fall könnte eine weitere Partie gegen den unterfränkischen Vertreter 1. FC Sand entscheiden.

  • facebook
  • googleplus
  • twitter
  • linkedin
  • linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.