Steigerung von Spiel zu Spiel: Die Jüngsten auf Torejagd

Die E-Jugend vor dem Spiel gegen Oberpreuschwitz am 11. Mai.

Es ist eine Menge los auf dem Sportgelände an der Kronach: Im Moment sind hier vier Jugendmannschaften zu Hause. Neben der A-Jugend der JFG Fichtelgebirge machen vor allem die Jüngsten im Goldkronacher Trikot die Plätze unsicher. Die Coaches freuen sich über viele Kinder und Steigerungen von Spiel zu Spiel. www.gronicher.de war am Wochenende zu Besuch, hat Teamfotos und eine Menge Bilder von den Spielen geschossen, die ihr auf unserer Facebook-Seite finden könnt.

Unterhalb des in der JFG Fichtelgebirge organisierten Bereiches (12 bis 19 Jahre) gibt es drei Teams, die bei der SpVgg Goldkronach trainieren und spielen: Die E-Jugend (U11), F-Jugend (U9) – und die G-Jugend (U7). In dieser jüngsten Altersklasse sind die Kinder seit ein paar Wochen wieder am Ball, betreut von Fabio Heichel, Frank Ohnemüller, selbst in der Goldkronacher Reserve am Ball, und dem mittlerweile im fußballerischen Ruhestand befindlichen Defensivspezialisten „Ollo“ Zapf.

Riesenjubel über einen Treffer unserer F-Junioren.

Immer mittwochs von 16 bis 17 Uhr jagen etwa 15 bis 20 Vier- bis Siebenjährige mit spielerisch dem Leder hinterher, und Jugendleiter Sven Herrmann freut sich, dass es mit dem Trainer-Trio so gut klappt. „Neue Gesichter sind natürlich jederzeit willkommen und man kann einfach am Mittwoch zum Trainig vorbeischauen!“ Im Herbst möchte die SpVgg vielleicht ein kleines Turnier organisieren, um Ergebnisse geht es bei der G-Jugend aber noch lange nicht.

Die werden auch eine Altersstufe höher, in der F-Jugend, noch nicht gewertet. In der „Fair-Play-Liga“ des Bayerischen Fußballverbandes geht es aber an den Spieltagen immerhin mit Trikots und allem Drum und Dran zur Sache. Am Samstag, 12. Mai, konnten die Goldkronachern zudem ganz gut damit leben, dass gegen den 1. FC Marktleugast kein offizielles Ergebnis festgestellt wurde. Theresa Dörnhöfer und Laura Krause haben ihrem sehr jungen Team aber bereits einige spielerische Inhalte vermittelt, die Kids kombinieren mitunter sehenswert – und Tore werden natürlich frenetisch bejubelt.

Unsere F-Jugend vor dem Heimspiel gegen Marktleugast am 12. Mai.

Von Spiel zu Spiel eine Steigerung – die sehen Roland Dörsch und Jan Herrmann ihrer E-Jugend tatsächlich an. Auch wenn es zur Revanche für die 11:0-Hinspielpleite gegen Oberpreuschwitz am Freitagabend, 11. Mai, noch nicht reichte, war abermals eine Verbesserung zu sehen. Mit 2:4 fiel die Niederlage glimpflich aus und die beiden Treffer sorgten für Riesenjubel. „Ein paar echte Granaten“ hat Trainer Dörsch nach eigener Aussage in seinen Reihen – und wenn es so weitergeht, können sich die Gegner nach der Sommerpause auf einiges gefasst machen.

Über neue Gesichter in allen Altersklassen freuen wir uns, gerne auch zum Schnuppern! Jugendleiter Sven Herrmann (Tel. 0 92 73 / 50 20 61 oder 0 15 9 / 02 42 14 40) steht für Auskünfte zur Verfügung. Natürlich findet ihr alle Infos auch hier auf unserer Jugendseite. Über die Pfingstferien finden keine Ligaspiele statt, die nächsten Heimspieltermine lauten daher:

E-Jugend

  • Freitag, 8. Juni, 17:30 Uhr gegen SSV Kasendorf
  • Dienstag, 12. Juni, 17:30 Uhr gegen VfB Kulmbach
  • Freitag, 22. Juni, 17:30 Uhr gegen SC Hummeltal

F-Jugend

  • Samstag, 9. Juni, 11:00 Uhr gegen VfR Katschenreuth
  • Samstag, 23. Juni, 11:00 Uhr gegen ASV Oberpreuschwitz
  • facebook
  • googleplus
  • twitter
  • linkedin
  • linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.