Reserve verspielt Sieg in der Nachspielzeit

  • von Manfred
  • 6. Oktober 2015
  • 2. Mannschaft
  • Kommentare deaktiviert

Die Reserve der SpVgg musste sich in der B-Klasse VII erneut knapp geschlagen geben. In Warmensteinach unterlag die Gronicher Zweite mit 2:3. Bis kurz vor Schluss führten unsere “Amateure” mit 2:1, doch in der Nachspielzeit schlugen die Gastgeber gleich doppelt zu.

Josua Opel traf zur 2:1-Führung für die SpVgg.

Sonntag für Sonntag das Gleiche: Gut gespielt und keine Punkte. Unsere Reservisten diktierten im ersten Durchgang das Geschehen. Dominik Pläschke war es vorbehalten aus dem Gewühl heraus die Führung zu besorgen. Auch danach weitere Gelegenheiten. Kurz vor der Pause allerdings die erste kalte Dusche: Wie aus dem nichts der Ausgleich.

Im zweiten Durchgang erarbeitete sich unser Team, angetrieben vom starken Josua Opel, einige gute Gelegenheiten. Und nach einer Ecke war es dann so weit: Nach einer Ecke kam Pläschke an die Kugel und ein Stanicher zog ihm die Füße weg. Den fälligen Elfmeter verwandelte Opel eiskalt.  Danach weiterte Gelegenheiten: Dominik Pittroff narrte die Abwehr und scheitert in letzter Konsequenz am Torhüter. Wenig später nochmals zwei “Hundertprozentige” für Dominik. Josua Opel spielte die Abwehr aus. Anstatt zu schießen legt er den Ball quer – aber zu unpräzise. Die nächste Chance auf die Entscheidung dahin.

Und dann kommt es wie es kommen muss: Einen Stellungsfehler kann Marius Amschler nur durch ein Foul ausbügeln. Der ehemalige Weidenberger BOL-Torjäger Hüttmann jagt die Kugel in der Nachspielzeit zum Ausgleich in die Maschen. Und dann der Gipfel: In der vierten Minute der Nachspielzeit wird Hüttmann nur halbherzig angegriffen und sein Schuss bringt den (unverdienten) Sieg für die Gastgeber. Unglaublich…

Tore: 0:1 Pläschke (21.), 1:1 Bauernfeind (41.), 1:2 Opel (63. FE), 2:2 Hüttmann (90.+3), 3:2 Hüttmann (90.+4).

  • facebook
  • googleplus
  • twitter
  • linkedin
  • linkedin