SpVgg trauert um ihren Ehrenvorsitzenden Erwin Schott

  • von Gregor
  • 17. April 2019
  • Verein
  • 0

Die Spielvereinigung Goldkronach trauert um ihren Ehrenvorsitzenden Erwin Schott.

Er trat der SpVgg im Jahr 1951 bei und erlebte neun Jahre später den größten Erfolg des Goldkronacher Fußballs mit dem Aufstieg in die Zweite Amateurliga. Insgesamt sieben Jahre diente er nach seiner aktiven Zeit dem Verein als Leiter der Abteilung Fußball. 1970 übernahm er als Nachfolger von Gerhard Schröll das Amt des ersten Vorsitzenden, sein erstes Jahr als Vorstand endete mit dem Wiederaufstieg der ersten Mannschaft in die Kreisliga.

In seine erste Amtszeit fiel das 25-jährige Jubiläum des wiedergegründeten Vereins im Jahr 1971, das mit einem dreitägigen Fest auf dem Weizbühl begangen wurde. „Ein großer bunter Abend mit bekannten Künstlern aus Funk und Fernsehen war der Höhepunkt dieser Veranstaltung“, vermerkte die Vereinschronik. Unter Schotts Ägide wurden die Gronicher endgültig in der Au sesshaft: Der Verein erwarb das Sportgelände und der Bau des Sportheims wurde begonnen. Dessen Kosten beliefen sich auf rund 60.000 D-Mark inklusive Eigenleistung – für den Verein ein wichtiger Schritt. Die Dimension der Investition wird angesichts des damaligen Mitgliedsbeitrages von 2 DM deutlich.

Als es Schott beruflich in die USA zog, führte Gerhard Schmidt das Vorstandsamt fort. In den 1980er Jahren stand Schott dann nochmals an der Spitze der SpVgg. So auch 1987, als die heute eigenständige Tennisabteilung ins Leben gerufen wurde. Noch einmal folgte ein USA-Aufenthalt, diesmal übernahm Hans Wölfel den Vereinsvorsitz.

Insgesamt zwölf Jahre engagierte sich Schott als Abteilungsleiter und Vorsitzender für seinen Verein. Für ihn war er ab 1970 auch als Schiedsrichter bis zur Kreisliga tätig und hielt ihm als Zuschauer bei den Spielen der ersten Mannschaft weiterhin die Treue. Am 12. April 2013 erhielt Erwin Schott die Verdienstmedaille des Bayerischen Landessportverbands in Bronze und wurde zum Ehrenvorsitzenden der SpVgg Goldkronach ernannt.

In der vergangenen Woche ist Erwin Schott verstorben. Die Beisetzung findet in aller Stille statt. Die SpVgg Goldkronach spricht seinen Angehörigen ihr herzliches Beileid aus und wird ihrem Ehrenvorsitzenden stets ein ehrendes Andenken bewahren. Beim Spiel gegen St. Johannis lief die erste Mannschaft zu seinem Gedenken mit Trauerflor auf.

  • facebook
  • googleplus
  • twitter
  • linkedin
  • linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.